Stadtmeisterschaften 2017

FOTOS

 

Bernd Pfeiffer erneut Tischtennis-Stadtmeister – bei den Jugendlichen Pascal Näkel erfolgreich

Erfreulicherweise konnten dieses Jahr bei den Tischtennis-Stadtmeisterschaften in Bad Breisig wieder Urkunden an Jugendliche verteilt werden. In spannenden Spielen im Modus „jeder gegen jeden“ konnte sich Pascal Näkel den Pokal sichern vor Fabio Löhr und Lara Heuser. In den Gesichtern der Schüler war großer Spaß gepaart mit Konzentriertheit zu erkennen. Darüber freuten sich auch die anwesenden Eltern.

Im Erwachsenenbereich wurde im Modus eines Vorgabeturniers gespielt, d. h. die besseren Spieler müssen den schlechteren Punkte Vorsprung pro Satz geben. Durch den Ausfall einiger Spieler aufgrund von Verletzungen wurden in der Einzelkonkurrenz zunächst in 4 Gruppen die Teilnehmer des Viertelfinales gesucht. André Schmidt, als Spieler der 2. Mannschaft, und Marcel Krause, als Spieler der 3. Mannschaft, schafften die Überraschung und qualifizierten sich neben Spielern der ersten Mannschaft fürs Viertelfinale. Dort ging der Siegeszug von André weiter und plötzlich stand er im Halbfinale. Dort traf er auf den Stadtmeister von 2014, Pom Bunsong und fand seinen Meister. Im anderen Halbfinale traf der amtierende Stadtmeister, Bernd Pfeiffer, auf Norbert Hart, den in der Leistungsbilanz besser positionierten Spieler. In einem rassigen und temperamentvollen Spiel behielt Bernd Pfeiffer die Oberhand und zog ins Finale ein. Dort kam es zur Neuauflage von 2014 und 2015. Pom Bunsong und Bernd Pfeiffer lieferten sich ein tolles Match, in dem es hin und her ging. Mit 3:1 Sätzen krönte Bernd seine tolle Leistung und holte zum dritten Mal hintereinander den Pokal. Herzlichen Glückwunsch!

Nach vielen Jahren wurde auf Wunsch einiger Spieler wieder eine B-Konkurrenz durchgeführt. Hier konnten nur Spieler bis zum Leistungsbilanzwert von 1.400 Punkten teilnehmen. André Schmidt und Marcel Krause sowie Ralf Abels und Kurosch Khashaman konnten die nötigen Siege fürs Halbfinale einfahren. In einem hart umkämpften ersten Spiel konnte sich Kurosch knapp durchsetzen; Ralf gewann souverän sein Spiel mit 3:1.

Im Endspiel wurde ebenso wie im A-Finale tolles Tischtennis mit vielen Offensivaktionen geboten.

In einem engen Match verlor Ralf Abels zwar den ersten Satz, konnte in den weiteren Sätzen jedoch seinen Kontrahenten auf Distanz halten und gewann auch dieses Spiel mit 3:1. Nach drei zweiten Plätzen in den Vorjahren konnte er endlich den „Pott“ in der Hand halten.

Bei der Auslosung der Doppelkonkurrenz wurden die besten Acht gesetzt und die restlichen Spieler zugelost. In zwei Gruppen wurden im Modus „jeder gegen jeden“ die vier Halbfinalisten ermittelt. Hier setzten sich in der ersten Gruppe die Doppel Kurosch Khashaman / André Schmidt und Omran Saraj / Christoph Schwerter durch. In der zweiten Gruppe gelang dies Norbert Hart / Bernd Ockenfels sowie Manfred Schmitt / Stefan Seul. In zwei sehr ausgeglichenen Halbfinals zogen Hart / Ockenfels und Schmitt / Seul ins Endspiel ein. Die ersten beiden Sätze waren hart umkämpft und jedes Team konnte einen Satz gewinnen. Dann besannen sich Schmitt / Seul auf ihre Stärke und machten fast keine Fehler mehr. Mit 3:1 holten sie zum ersten Mal in dieser Konstellation den Titel.

Die Stadtbürgermeisterin Gabriele Hermann-Lersch, der Verbandsgemeindebürgermeister Bernd Weidenbach sowie der SG-Vorsitzende Guido Ernst konnten bei den Titelkämpfen begrüßt werden.

Abteilungsleiter Volker Lange übernahm wie immer die Ehrung der Titelträger sowie Platzierten. Er verteilte Pokale und Urkunden. Zusätzlich konnten sich die Geehrten über Verzehrgutscheine der Pizzeria „Da Federico“ erfreuen. Volker Lange bedankte sich bei den Organisatoren Bernd Ockenfels, André Schmidt und Bernd Pfeiffer für die Ausrichtung der Stadtmeisterschaften und brachte seine Freude über den gelungenen Wettkampftag zum Ausdruck.